Startseite   |    Organisation   |    Programm   |    Kontakt   |    Formulare   |    Bildungshaus Achatswies   |  

27. und 28. Oktober 2015
im Alten Rathaus,
Marienplatz, und im Pädagogischen Institut, Herrnstraße 19

Wir lernen vom ersten Tag unseres Lebens an – ein Leben lang. Was wir lernen, ist nicht immer
das, was wir lernen sollen, wie wir lernen, ist nicht immer so, wie wir lernen wollen. Doch was
macht erfolgreiches Lernen aus? Gehen Sie mit uns auf Spurensuche! Diskutieren, reflektieren
und erproben Sie mit uns, wie wirksame Lernwege aussehen können und wie es gelingen kann,
Lernenden diese Wege zu eröffnen. Und ... lassen Sie sich überraschen!

Anmeldeschluss war der 05. Oktober 2015.


Flyer zum Download

Eckpunkte zum Programm

Dienstag, 27. Oktober 2015

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Vormittag - im Alten Rathaus:

  • Ankommen und Einführung in das Thema
    (9.30 Uhr)

    • Gaston Florin und Team

 

  • Begrüßung durch die Kooperationspartner
    (10.45 Uhr)
    • Dr. Heinz Lehmeier
      Leiter des Pädagogischen Instituts

    • Anne Schultheis
      Leitende Regierungsschuldirektorin der Regierung von Oberbayern

    • Dr. Rolf Hanisch
      Vorsitzender des DVLfB

 

  • Interaktiver Vortrag
    (11.15 Uhr)

    • Prof. Dr. phil. habil. Klaus Zierer
      Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

      Evidenzbasierte Kriterien sichtbaren Lernens und erfolgreichen Vermittelns

      Hier finden Sie den Vortrag
      (24 MB)

 

  • Mittagessen
    (12.30 Uhr)

 

Vormittag - im Pädagogischen Institut:

  • Ankommen
    (8.30 Uhr)

 

  • Workshops (siehe unten)

 

Nachmittag/Abend - im Pädagogischen Institut

  • Workshops (siehe unten)

 

  • Abendimbiss
    (17.30 Uhr)

 

  • Rückblick auf den Tag

 

  • Das Symposium wird theatral: Pointierte Bildungsszenen
    Theatergruppe „Die Szenenmacher“

    Leitung: Albert Mühldorfer

 

Nachmittag - im Alten Rathaus:

  • Mittagessen
    (12.45 Uhr)

 

  • Spurensuche
    (14 Uhr)

    Gaston Florin und Team

 

  • Der "andere Abschluss"
    Schülerinnen und Schüler im P-Seminar

Den Pressebericht zum P-Seminar des Klenze-Gymnasiums finden Sie hier.

 

  • Ende
    (ca. 16 Uhr)

 

 

 

Workshops

(kursiv gedruckte Angebote finden an beiden Tagen statt)

Dienstag, 27. Oktober 2015
(14.00 - 17.30 Uhr)

Mittwoch, 28. Oktober 2015
(9.00 - 12.30 Uhr)

  • Workshop 1:
    Erfahrungsorientiertes Lernen (EOL): ein möglicher wirksamer Lernweg
    Stephanie Schöllkopf, Nicolette Dolic
    Zielgruppe: Schule/Kita/Erwachsenenbildung

    Dokumentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation
 
  • Workshop 2:
    Lernen in Beziehung – zwischen Freiheit und Begrenzung
    Dr. Herbert Renz-Polster
    Zielgruppe: Schule/Kita

    Dokumentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation
 
  • Workshop 3:
    Sprachenvielfalt in Lehr-Lernkontexten: Bilder im Kopf reflektieren und Potentiale erkennen
    Henriette Hahn, Alparslan Bayramli
    Zielgruppe: Schule/Kita/Erwachsenenbildung

    Dokumentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation
 
  • Workshop 4:
    Das Lernhaus-Konzept: Was ist im Lernhaus lernwirksam?
    Irina Kuttner, Dr. Christiane Wesselowsky
    Zielgruppe: Schule

    Dokumentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation
 
  • Workshop 5:
    Videoarbeit: ein Instrument zur Analyse und Weiterentwicklung professioneller Bildungsarbeit
    Charlotte Strobl, Ann-Kathrin Pehmer, PD Dr. Alexander Gröschner
    Zielgruppe: Schule/Kita/Erwachsenenbildung

    Dokumentation des Workshops

    Handout zum Workshop

    schriftliche Dokumentation
 
  • Der Workshop 6:
    Fortbildung neu denken: Was Fortbildner_innen und Teilnehmende über effektive Fortbildung wissen sollten
    Prof. Dr. Frank Lipowsky
    Zielgruppe: Schule/Kita/Erwachsenenbildung

    Dokumentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation
 
  • Workshop 7:
    Grundgedanken zum formativen Assessment: Lernen fördern durch Diagnose und Rückmeldung
    Dr. Michael Besser
    Zielgruppe: Schule/Kita/Erwachsenenbildung

    -ausgefallen-
 
  • Workshop 8:
    Feedback lern- und entwicklungsförderlich gestalten
    Prof. Dr. Klaus Zierer
    Zielgruppe: Schule/Kita/Erwachsenenbildung

    Dokumentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation
 
  • Workshop 9:
    Höher, schneller, weiter: die Bedeutung von Zielen und Zielmanagement für Lehr-Lern- und Entwicklungsprozesse
    Vera Bütow
    Zielgruppe: Schule/Kita/Erwachsenenbildung

    Dokumentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation
 
  • Workshop 10:
    Lehren und Lernen sichtbar machen: Wege für die individuelle Förderung und Entwicklung von Kompetenzen bereiten
    Prof. Dr. Andreas Helmke, Dr. Tuyet Helmke, Dr. Ingrid Neuner, Günther Goblirsch
    Zielgruppe: Schule/Kita/Erwachsenenbildung

    Präsentation des Workshops

    Dokumentation des Workshops

    Dokumentation des Workshops

    Flipchart zum Workshop

    schriftliche Dokumentation
 
  • Workshop 11:
    „Wie ein Dominostein“: So wirkt die Teilnahme an internationalen Austauschprojekten auf berufliche Bildungswege
    Prof. Dr. Alexander Thomas, Heike Abt
    Zielgruppe: Schule/Kita/Erwachsenenbildung

    Dokumentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation

 


 

 

  • Workshop 12:
    Szenisches Lernen: nachhaltig lernen mit Emotion und Eigenaktivität
    Petra Börding, Dr. Eva Post
    Zielgruppe: Schule/Kita/Erwachsenenbildung

    Dokumentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation
 
  • Workshop 13:
    Beziehungsgestaltung: Basis wirksamer pädagogischer Arbeit
    Albert Mühldorfer
    Zielgruppe: Schule/Kita/Erwachsenenbildung

    Dokumentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation
 
  • Workshop 14:
    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte! Bildungsarbeit unterstützen durch didaktisches Zeichnen
    Andreas Holzinger
    Zielgruppe: Schule/Kita/Erwachsenenbildung

    Dokumentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation
 
  • Workshop 15:
    Stressfreies Lernen durch Selbst-Management und Zeit-Intelligenz
    Renate Heiderich
    Zielgruppe: Schule/Kita/Erwachsenenbildung

    Dokumentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation
 
  • Workshop 16:
    Interkulturelle Elternbildungsarbeit im Quartier als Unterstützungsystem für Lernerfolge
    Semire Gülüm-Sahin
    Zielgruppe: Schule/Kita

    Dokumentation des Workshops
 
  • Workshop 18:
    Systemisches Lerncoaching – Lernmotivation erhöhen und persönliche Potenziale entfalten
    Dr. Christiane Wesselowsky, Peter Schricker
    Zielgruppe: Schule/Kita/Erwachsenenbildung

    Dokumentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation
 
  • Workshop 19:
    Lernen in Beziehung – zwischen Freiheit und Begrenzung
    Dr. Herbert Renz-Polster
    Zielgruppe: Schule/Kita

    Dokumentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation
 
  • Workshop 20:
    Interkulturelle Elternbildungsarbeit im Quartier als Unterstützungssystem für Lernerfolge
    Slobodanka Sljoka
    Zielgruppe: Schule/Kita/Erwachsenenbildung

    Dokumentation des Workshops

    Präsentation des Workshops
 
  • Workshop 21:
    Partizipation von Eltern in der Bildungswirklichkeit
    Renate Thellmann
    Zielgruppe: Schule/Kita

    -ausgefallen-
 
  • Workshop 22:
    Videoarbeit: ein Instrument zur Analyse und Weiterentwicklung professioneller Bildungsarbeit
    Charlotte Strobl, Ann-Kathrin Pehmer, PD Dr. Alexander Gröschner
    Zielgruppe: Schule/Kita/Erwachsenenbildung

    Dokumentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation
 
  • Workshop 23:
    Literarische Texte filmisch lebendig werden lassen
    Dr. Anette Völker-Rasor
    Zielgruppe: Schule/Kita/Erwachsenenbildung

    Dokumentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation
 
  • Workshop 24:
    Bildung braucht Bewegung: zum Zusammenhang von Lernen und Bewegung
    Prof. Dr. Nils Neuber
    Zielgruppe: Schule/Kita

    Dokumentation des Workshops

    Präsentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation
 
  • Workshop 25:
    Feedback lern- und entwicklungsförderlich gestalten
    Prof. Dr. Klaus Zierer
    Zielgruppe: Schule/Kita/Erwachsenenbildung

    Dokumentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation
 
  • Workshop 26:
    Höher, schneller, weiter: die Bedeutung von Zielen und Zielmanagement für Lehr-Lern- und Entwicklungsprozesse
    Vera Bütow
    Zielgruppe: Schule/Kita/Erwachsenenbildung

    Dokumentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation
 
  • Workshop 27:
    Diagnose- und Fördermodelle für einen langfristigen Kompetenzaufbau am Beispiel von Argumentieren, Modellieren und Problemlösen
    Prof. Dr. Regina Bruder
    Zielgruppe: Schule

    Dokumentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation
 
  • Workshop 28:
    Lernen im europäischen Ausland:
    spezifische Unterstützungsangebote
    Dr. Laura Flacke
    Zielgruppe: Schule

    Dokumentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation
 
  • Workshop 29:
    Direkte oder indirekte Instruktion? Zur Frage, warum das „Oder“ hier das eigentliche Problem ist.
    Dr. Julian Roelle
    Zielgruppe: Schule/Kita/Erwachsenenbildung

    Dokumentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation
 
  • Workshop 30:
    Beziehungsgestaltung: Basis wirksamer pädagogischer Arbeit
    Albert Mühldorfer
    Zielgruppe: Schule/Kita/Erwachsenenbildung

    Dokumentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation
 
  • Workshop 31:
    Tablets: intuitiv und individuell lernen mit digitalen Medien
    Christine Debold, Andreas Hintermaier
    Zielgruppe: Schule/Kita/Erwachsenenbildung

    Dokumentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation
 
  • Workshop 32:
    Wie wird Fortbildung wirksam? Professionalisierung von Fortbildnerinnen und Fortbildnern
    Dr. Rolf Hanisch, Dr. Eva Post

    Dokumentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation
 
  • Workshop 33:
    Miteinander, voneinander lernen: Erfahrungsaustausch und Peer-Tutoring
    PD Dr. Silke Weisweiler, Katja Kraft
    Zielgruppe: Schule/Kita/Erwachsenenbildung

    Dokumentation des Workshops

    schriftliche Dokumentation
 


Gesamtmoderation:

Gaston Florin und Team


Hauptvortrag:

Prof. Dr. phil. habil. Klaus Zierer
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Workshops:

Heike Abt
Dipl.-Psych., Institut für Kooperationsmanagement, Regensburg

Dr. Michael Besser   
Leuphana Universität Lüneburg / Institut für Mathematik und ihre Didaktik (IMD)

Petra Börding
Förderlehrerin, Mittelschule Germering

Prof. Dr. Regina Bruder
Technische Universität Darmstadt / Fachbereich Mathematik

Vera Bütow
Selbständige Trainerin und (Qualitäts-)Beraterin

Christine Debold
Pädagogische Mitarbeiterin, PI / Fachbereich Neue Medien/Medienpädagogik, München

Nicoletta Dolic
Studienrätin, EOL-Trainerin, Robert-Bosch-Schule / Arbeitsgruppe Pädagogik, Ulm

Dr. Laura Flacke
Dipl.-Berufspäd. (Univ.), TUM School of Education, München

Günther Goblirsch
Schulleiter, Städische Berufsschule f. d. Spenglerhandwerk, Umwelt- und Versorgungstechnik, München

PD Dr. Alexander Gröschner
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, TUM School of Education, München

Semire Gülüm-Sahin
Jugendeinrichtung, IG Feuerwache, München

Henriette Hahn
Dipl.-Sozialwissenschaftlerin, Anti-Bias-Netz, Berlin

Dr. Rolf Hanisch
Landesinstitut für Schule und Medien (LISUM), Berlin-Brandenburg / Vorsitzender des DVLfB

Renate Heiderich
Corporate Learning Solutions

Prof. Dr. Andreas Helmke
Universität Koblenz-Landau

Dr. Tuyet Helmke
Lehrbeauftragte, Universität Konstanz

Ursula Heppt-Beck
Leiterin, Städtische Kindertagesstätte Dietzfelbingerplatz, München

Andreas Hintermaier
Pädagogischer Mitarbeiter, PI / Fachbereich Neue Medien/Medienpädagogik, München

Andreas Holzinger
Prozessbegleiter und Business Zeichner, Bad Driburg

Katja Kraft
Europa-Universität Viadrina / Zentrum für Interkulturelles Lernen, Frankfurt/O.

Irina Kuttner
Schulleiterin (komm.), Städtische Wilhelm-Röntgen-Realschule, München

Prof. Dr. Frank Lipowsky
Universität Kassel / Institut f. Erziehungswissenschaft

Albert Mühldorfer
Seminarrektor, St.-Martin-Grundschule, Mallersdorf-Pfaffenberg

Prof. Dr. Nils Neuber
Westfälische Wilhelmsuniversität Münster

Dr. Ingrid Neuner
Schulleiterin i.R., freiberufliche Fortbildnerin, München

Ann-Kathrin Pehmer
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, TUM School of Education, München

Dr. Post,  Eva
Regierungsschulrätin, Regierung von Oberbayern, München

Dr. med. Herbert Renz-Polster
Kinder- und Jugendarzt, wissenschaftlicher Mitarbeiter UNI Heidelberg, Buchautor

Bettina Schmidt
Dipl.-Päd., Anit-Bias-Werkstatt, Berlin

Dr. Julian Roelle
Universität Bielefeld / Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft

Schöllkopf,  Stephanie
Oberstudienrätin, EOL-Trainerin, Robert-Bosch-Schule / Arbeitsgruppe Pädagogik,  Ulm

Slobodanka Sljoka
Projektleiterin, AWO, München

Charlotte Strobl
Dipl. Psych., Das Norddeutsche Marte Meo Institut, Rhauderfehn

Renate Thellmann
Fachpädagogin, Referat für Bildung und Sport / Abteilung KITA, München

Prof. Dr. Alexander Thomas
Prof. em. Universität Regensburg, Abteilung für Sozial- und Organisationspsychologie
(Forschungsschwerpunkt: Psychologie interkulturellen Handelns)

Dr. Anette Völker-Rasor
Theater- und Medienpädagogin, Gymnasium Penzberg

PD Dr. Silke Weisweiler
Leitung Center for Leadership and People Management
Training & Forschung

Dr. Christiane Wesselowsky
Systeminsche Beraterin / Lerncoaching, München

Prof. Dr. Zierer, Klaus   
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg / Lehrstuhl für Erziehungswissenschaften