Wir über uns

„Bildung im Quartier“ verbindet Aufgaben des lokalen Bildungsmanagements und der lokalen Bildungsberatung. Dazu wurden in ausgewählten Stadtquartieren BildungsLokale eingerichtet.

Das lokale Bildungsmanagement verfolgt das Ziel, lokale Lern- und Bildungslandschaften zu entwickeln, verbindliche und nachhaltige Kooperationsstrukturen aufzubauen, Nachbarschaftsorientierung und Stadtteilöffnung von Bildungseinrichtungen zu fördern sowie Bildungsübergänge einrichtungsübergreifend zu gestalten. Die lokale Bildungsberatung arbeitet nachbarschafts- bzw. gemeinwesenorientiert und wird stationär wie zugehend im Stadtquartier tätig. Sie entwickelt niederschwellige Bildungsangebote für unterschiedliche Zielgruppen.

In einem ganzheitlichen Sinne berät sie Einzelne, Gruppen sowie Institutionen und fördert ehrenamtliches Mentoring. Insgesamt zielt die Arbeit darauf, die Stadtquartiere als Lern- und Erfahrungsorte aufzuwerten, Bildungsbenachteiligung abzubauen und solidarische Stadtteilgesellschaften zu fördern. Dazu wirkt die Stabsstelle auch an den teilräumlichen Stadtsanierungsprogrammen mit.

Das Pädagogische Institut ist Partner im Europa-Programm PREVENT an dem sich auch die BildungsLokale mit einem speziellen, institutionenübergreifenden Elternbildungsprojekt (“Integration macht Schule im Quartier”) beteiligten.

Die aktuellen Veranstaltungen in den Münchner BildungsLokalen finden Sie hier.

Bildung im Quartier – Kontakt

Leitung:
Helga Summer-Juhnke
Bayerstraße 28, Zi. 1.048
80335 München
Telefon: 089 233-83516
E-Mail: helga.summer-juhnke[at]muenchen.de

Auf der Kontakt-Seite finden Sie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stabstelle Bildung im Quartier.

Die aktuellen Veranstaltungen
in den Münchner BildungsLokalen
finden Sie hier.