24neg_bildung_sport
Pädagogisches Institut > Alle Beiträge > Mediensuche > Der tropische Regenwald

Der tropische Regenwald

Maestro und seine Freunde sind in der sogenannten SolVin-Bretzel unterwegs, einer Forschungsstation zur Erkundung der Regenwälder, die im Rahmen des Global Canopy Programme (GCP) der Vereinten Nationen entwickelt wurde. Sie ähnelt einer Plattform aus netzartigem PVC und wird von einem Ballon ganz dicht über die Baumkronen gezogen. Sie dient dazu, den Regenwald genauer unter die Lupe zu nehmen, in dem sich noch Abertausende von unbekannten Pflanzen- und Tierarten befinden, wie z.B. Totenkopfäffchen oder Flughörnchen und Faultiere. Im Amazonasbecken mit seinen Wasserläufen befinden sich rund 2.000 Fischarten und andere Wasserbewohner wie Schildkröten, Riesenottern, Süßwasserdelfine und Alligatoren. Maestro und seine Freunde überfliegen die Windungen des Stroms, in denen Tausende Baumstämme in Richtung Mündung treiben, und gelangen schließlich zu einem Steinbruch, an dem die Bäume industriell gefällt werden. Jedes Jahr werden 15 Millionen Hektar Wald vernichtet. Zusatzmaterial: Begleitmaterialien.