24neg_bildung_sport

Pflichtschulungen

Folgende Pflichtschulungen werden für städtische Mitarbeiter*innen vom Pädagogischen Institut organisiert:

Schulungen für Sicherheitsbeauftragte

Jede Kindertageseinrichtung muss nach Vorgabe des Unfallversicherers ein*e
Sicherheitsbeauftragte*n pro Einrichtung benennen. Ein einmaliger Besuch der Fortbildung ist ausreichend.

Für mehr Informationen, Termine und Anmeldung besuchen Sie bitte das kitaportal.

Bei organisatorischen Fragen zur dieser Schulung wenden Sie sich bitte an:
Nikolai Flieger, Tel. 233-24 853, E-Mail: pizkb.kita.rbs[at]muenchen.de

Brandschutzhelferschulung

Gemäß der technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR A2.2) und städtischer Dienstanweisung ist KITA verpflichtet, die Mitarbeiter*innen in den Kindertageseinrichtungen im Brandschutz, insbesondere im Gebrauch der Feuerlöscher, zu schulen. Hierfür werden für je zwei Kindergruppen eine Person alle 3 Jahre geschult, bei einer ungeraden Gruppenanzahl in der Einrichtung wird die Anzahl der Brandschutzhelfenden aufgerundet. In kleinen Einrichtungen müssen zwei Personen geschult werden.

Für mehr Informationen, Termine und Anmeldung besuchen Sie bitte das kitaportal.

Bei organisatorischen Fragen zur dieser Schulung wenden Sie sich bitte an:
Nikolai Flieger, Tel. 233-24 853, E-Mail: pizkb.kita.rbs[at]muenchen.de

Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz §33-36 sowie Schulung zur Gefahrstoff Verordnung

In dieser Veranstaltung werden Leitungen und stellvertretende Leitungen alle 2 Jahre über die gesundheitlichen Anforderungen und Mitwirkungspflichten nach §34 Infektionsschutzgesetz belehrt. Die Belehrung der Mitarbeiter*innen erfolgt jährlich durch die geschulte Leitung bzw. stellvertretende Leitung und ist Voraussetzung für die Betriebserlaubnis der Kindertageseinrichtung.

Für mehr Informationen, Termine und Anmeldung besuchen Sie bitte das Kitaportal.

Bei organisatorischen Fragen zu dieser Schulung wenden Sie sich bitte an:
Martina Fuchs, Tel. 233- 28 871 E-Mail: pizkb.kita.rbs[at]muenchen.de

Erste-Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder

Jede*r pädagogische Mitarbeiter*in einer Kindertageseinrichtung muss alle vier Jahre die Kenntnisse zur Ersten Hilfe auffrischen. Bei den Ersthelfer*innen, von denen es für jede Gruppe eine*n geben muss, muss eine Auffrischung alle zwei Jahre erfolgen.

Bitte beachten Sie, dass Erziehungskräfte und hauswirtschaftliche Mitarbeiter*innen an den Schulungen für Erste Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen teilnehmen dürfen, jedoch keine Praktikant*innen (SPS, Berufspraktikum, FSJ etc.) und Personen im Bundesfreiwilligendienst.

Es gibt die Möglichkeit, sich individuell für eine zentrale Schulung am Pädagogischen Institut -Zentrum für Kommunales Bildungsmanagement (PI-ZKB) anzumelden oder als Team eine Teamschulung zu organisieren (s.u.). Eine Übersicht dazu finden sie hier.

 

Zentrale Schulungen für Erste Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder werden im PI-ZKB angeboten, dafür können sich Einzelpersonen (Erziehungskräfte und hauswirtschaftliche Mitarbeiter*innen) über das kitaportal anmelden. Dort finden Sie auch aktuell freie Termine.

Bei organisatorischen Fragen zu dieser Schulung wenden Sie sich bitte an:
Feride Yesilyurt, Tel. 233- 23 125, E-Mail: pizkb.kita.rbs[at]muenchen.de

 

Teamschulungen für Erste Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder müssen vollständig von der Einrichtungsleitung organisiert und beantragt werden – in diesem speziellen Fall erfolgt die Organisation nicht über das PI-ZKB und es können auch keine Räume im PI-ZKB gebucht werden.

Gehen Sie dabei wie folgt vor:

  • Zunächst wählen Sie einen Anbieter/Träger (Ermächtigte Stelle) aus. Solche finden Sie hier: http://www.bg-qseh.de/
  • Wichtig: Es muss sich um den Erste Hilfe Kurs: „Erste Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder“ mit 9 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten handeln.
  • Alle Sachverhalte bezüglich Termin, Räumlichkeiten, Material, Anzahl der Teilnehmenden, etc. klären Sie im Vorfeld mit dem Anbieter/Träger.
  • Wichtig: Achten Sie bei der Vereinbarung einer Mindestteilnehmendenzahl darauf, dass diese auch bei kurzfristigen Ausfällen nicht unterschritten wird. Sollte diese unterschritten werden, so wird in der Regel der Anbieter/Träger Ihnen für die unterschrittene Personenzahl eine Rechnung stellen, da er nur die anwesenden Personen im Kurs mit der KUVB abrechnen kann. Ebenso muss im Vorfeld der Veranstaltung geklärt werden, ob der Anbieter/Träger Zusatzkosten (Anfahrt, Raum, Material usw..) verlangt. Zusatzkosten werden von der KUVB nicht übernommen. Es gibt genügend Anbieter/Träger, die keine Zusatzkosten verlangen.
  • Beantragen Sie die Kostenübernahme bei der KUVB mit diesem Formular
  • Nachdem Sie mit einem Anbieter/Träger alles Organisatorische geklärt und verbindlich vereinbart haben, schicken Sie den o.g. Antrag auf Kostenübernahme an die KUVB.
  • Wichtig: Die Schulung kann nur dann durchgeführt werden, wenn der genehmigte Antrag bereits der Einrichtung vorliegt. Dieser wird am Schulungstermin dem Lehrpersonal des Anbieters/Trägers ausgehändigt.
  • Eine Teilnehmendenliste zur eigenen Dokumentation, sowie ggf. für die durchführende Stelle, ist vor Ort im Rahmen der Schulung zu führen.

Untenstehend finden Sie alle wichtigen Informationen und Formulare für die Durchführung der Erste Hilfe Kurse als Teamfortbildungen:

Lebensmittelhygieneschulungen

Alle Personen, die in Berührung mit Lebensmitteln kommen, müssen in regelmäßigen Abständen in den Themen Lebensmittelhygiene und Infektionsschutz geschult werden.
Grundlage hierfür ist die EG Verordnung Nr. 852/2004 und das Infektionsschutzgesetz §43.
Je nach Einrichtungsart sind bestimmte Berufsgruppen bei RBS-KITA-ST verpflichtet, einmal jährlich an der Hygieneschulung teilzunehmen. Bitte beachten Sie dazu den Infotext im Kitaportal. Die Schulung beinhaltet auch die Themen Hautschutz und Gefahrstoffverordnung. Stadtquartiersleitungen und Stadtregionsleitungen haben die Möglichkeit, an allen Schulungen teilzunehmen.

Für mehr Informationen, Termine und Anmeldung besuchen Sie bitte das kitaportal. 

Bei organisatorischen Fragen zur dieser Schulung wenden Sie sich bitte an:
Nikolai Flieger, Tel. 233-24853, E-Mail: pizkb.kita.rbs[at]muenchen.de

Für Einrichtungsleitungen und Stellvertretungen besteht die Möglichkeit einer Online-Schulung.

Um das Login und Passwort zu erhalten, senden Sie bitte eine E-Mail-Anfrage an Nikolai Flieger, E-Mail: pizkb.kita.rbs[at]muenchen.de

Direkter Link zur Online-Schulung:
www.pi-muenchen.de/hygiene
Bitte nutzen Sie diesen Link nur persönlich und geben auch das Passwort nicht weiter.

Schulung zur beauftragten Person für Leitern- und Tritteprüfungen

Jede Leiter und Steighilfe in der Einrichtung muss einmal jährlich auf ihre Sicherheit über-prüft werden. Pro Einrichtung muss ein*e Mitarbeiter*in zur beauftragte Person für Leitern- und Tritteprüfungen geschult werden. Die beauftragte Person berät die Leitung bei der jährlich vorgeschriebenen Unterweisung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in die Nutzung von Steighilfen. 

Bei organisatorischen Fragen zur dieser Schulung wenden Sie sich bitte an:
Nikolai Flieger, Tel. 233-24 85, E-Mail: pizkb.kita.rbs[at]muenchen.de

Für mehr Informationen, Termine und Anmeldung besuchen Sie bitte das kitaportal.

Die Anmeldung für alle hier aufgeführten Pflichtschulungen erfolgt über das kitaportal.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Funktionen der/des Sicherheitsbeauftragten, Ersthelfer*innen und Brandschutzbeauftragten, soweit dies möglich ist, von verschiedenen Personen im Team wahrgenommen werden sollten, um eine gegenseitige Unterstützung und die Unterstützung der Leitung zu gewährleisten.

 

 

Kindertageseinrich­tungen – Kontakt

Leitung:
Ursula Harbich
Herrnstr. 19, Zi. 207
80539 München
Telefon: 089 233-28879
Fax: 089 233-20652
E-Mail: ursula.harbich[at]muenchen.de

Stellvertretung:
Sonia Scharrer
Herrnstr. 19, Zi. 208
Telefon: 089 233-23894
Fax: 089 233-20652
E-Mail: sonia.scharrer[at]muenchen.de

Auf der Kontakt-Seite finden Sie die Kontaktdaten aller Mitarbeiter*innen.