24neg_bildung_sport
Pädagogisches Institut > Alle Beiträge > Mediensuche > Propaganda im Nationalsozialismus

Propaganda im Nationalsozialismus

Die Produktion zeigt, wie verschiedene Propagandamechanismen auf den Alltag der Menschen Einfluss nahmen und diese dadurch auf den ‘Führer’ eingeschworen wurden. Sequenzen: Propaganda als zentrales Element der NS-Diktatur (3 min): Die erste Sequenz zeigt die Relevanz des Themas und gibt eine erste Definition des Begriffs anhand bekannter Beispiele der NS-Propaganda. Grundsätze der NS-Ideologie (5 min): Diese Sequenz schildert die Entwicklung, Umsetzung und Folgen der nationalsozialistischen Ideologie. Nach der Entstehungsgeschichte werden der Rassismus, der Umgang mit Kunst und auch die Sozialmaßnahmen für die Bevölkerung sowie die frühe Indoktrination der Jugend thematisiert. Kennzeichen der NS-Propaganda (7 min): Die Darstellung der Methodik der NS-Propaganda beginnt in dieser Sequenz, indem die Bedeutung des geschriebenen und vor allem des gesprochenen Wortes veranschaulicht wird. Als explizites Beispiel wird der Umgang bzw. die Ausgrenzung der Juden in verschiedenen Medien illustriert. Propaganda im Film (7:30 min): Diese Sequenz zeigt, wie die Nationalsozialisten das relativ neue Medium Film für sich zu nutzen verstanden und durchaus verschieden einsetzten. Kriegspropaganda (4:30 min): Die Abschlusssequenz veranschaulicht die veränderten Bedingungen für die NS-Propaganda während des Krieges. Die Überhöhung der Siege zu Beginn wird der Schönfärberei gegen Ende des Krieges gegenübergestellt. Es wird aufgezeigt, wie dies durch entsprechende gestalterische Mittel im Film umgesetzt wurde.