Pädagogisches Institut
Pädagogisches Institut > Alle Beiträge > Allgemeines > Aktuelles > Aktuell-hervorgehoben > Veranstaltungsreihe “München global engagiert”

Veranstaltungsreihe “München global engagiert”

zwei handflaechen mit weltkarte bemalt, vor wolkigem himmel

Mehrteilige Veranstaltungsreihe „München global engagiert: Ungleichheiten erkennen – gemeinsam mehr erreichen“.

Am 9. Juli 2020 ist unsere Veranstaltungsreihe „München global engagiert: Ungleichheiten erkennen – gemeinsam mehr erreichen“ unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dieter Reiter gestartet. Es handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung des Referat für Bildung und Sport, Referat für Arbeit und Wirtschaft, Kulturreferat, Nord-Süd-Forum München e. V., MORGEN e. V. in Zusammenarbeit mit dem Migrationsbeirat München.

Mit der Reihe machen wir sichtbar, in welchen Bereichen eine Zusammenarbeit im Themenschwerpunkt Flucht, Migration und Kommunale Entwicklungszusammenarbeit (KEZ) auf kommunaler Ebene mit zivilgesellschaftlichen Akteur*innen (Migrant*innenorganisationen und Eine-Welt-Akteur*innen) möglich ist. Es werden Brücken geschlagen, Barrieren abgebaut und ein Perspektivenwechsel angeregt, mit dem Ziel, die Zusammenarbeit in diesem komplexen Bereich zu verbessern. Machtverhältnisse im Kontext von KEZ werden beleuchtet und es wird erörtert, wie diese die Bedingungen vor Ort beeinflussen und so Machtverhältnisse auf kommunaler Ebene in Deutschland reproduziert werden. Dabei werden auch postkoloniale und machtkritische Aspekte berücksichtigt.

Die Veranstaltungsreihe ist eine Maßnahme aus dem Handlungskonzept Flucht und Entwicklung, das in der Landeshauptstadt München 2019 referatsübergreifend erarbeitet wurde. Das Konzept hat eine bessere Zusammenarbeit der LHM zu fluchtbezogenen und entwicklungspolitischen Aktivitäten zum Ziel.

Auftaktveranstaltung: Impulsvortrag am 9. Juli

Zum Auftakt gab es einen virtuellen Impulsvortrag von Abdou Rahime Diallo (Fachpromotor für Entwicklungspolitik und Migration, Politikberater) mit anschließender Diskussion über historisch-globale Zusammenhänge und existierende Machthierarchien im Verhältnis Nord-Süd: „The World We Have & The World We Want“. Einen Zusammenschnitt der Auftaktveranstaltung finden Sie hier.

Zweiter Impulsvortrag am 24. September

Im virtuellen Impulsvortrag “Europa und Entwicklungspolitik auf lokaler Ebene” von Dr. Pierette Herzberger-Fofana (MdEP) wurden Ungleichheiten in der europäischen Entwicklungspolitik – auch aus einer postkolonialen und machtkritischen Perspektive – beleuchtet und thematisiert, wie sich diese auf lokaler Ebene in der Kommunalen Entwicklungszusammenarbeit wiederfinden. Einen Zusammenschnitt der Veranstaltung finden Sie hier.

Podiumsdiskussion am 3. Dezember

Unter dem Titel „Entwicklungszusammenarbeit auf lokaler Ebene – Schwierigkeiten, Grenzen, Potenziale“ diskutieren fünf Gäste. Welche Projekte der KEZ gibt es seitens der Münchner Stadtverwaltung, welche Projekte setzen Migranten- oder Diaspora-Organisationen in München in Ländern des Globalen Südens um und wie können Migranten-/Diaspora-Organisationen künftig noch besser in laufende und neu zu entwickelnde Projekte eingebunden werden? Diese und weitere Fragen sollen in der gemeinsamen Online-Diskussion zur Sprache kommen. Es diskutieren:
– Jakob Hoffmann, Referat für Arbeit und Wirtschaft, Internationale Kooperationen, Themenschwerpunkt Flucht und Entwicklung
– Sylvia Baringer, Referat für Gesundheit und Umwelt, Nachhaltige Entwicklung, Fachstelle Eine Welt
– Kevin Borchers, Servicestelle der Kommunen in der Einen Welt (SKEW), Abteilung Migration und Entwicklung
– Modupe Laja, EineWeltHaus München e.V., ADEFRA Collective – Schwarze Frauen in Deutschland (Ortsgruppe München)
– Kazeem Ojoye, Vorstand Nigerian Community Bayern e.V. und AYESSI e.V.

Wann: am 03. Dezember, 19:00-20:30 Uhr
Wo: Zoom
Meeting-ID: 894 8420 3083
Kenncode: 42
Telefonische Einwahl nach aktuellem Standort: +49 69 3807 9883

Weitere Veranstaltungen:

Januar 2021 – März 2021: Interaktive Web-Seminare zur Vertiefung
Vorträge bzw. Workshops mit wechselnden Referent*innen aus dem Bereich der EZ bieten
die Möglichkeit, verschiedene Aspekte des Themas vertieft zu behandeln.
Genaue Termine werden noch bekannt gegeben.

2021 – sobald möglich PRÄSENZFORMAT: Fachtag im Eine-Welt-Haus
Impulsvorträge, Workshops und Möglichkeit zu Austausch / Vernetzung.

Bitte merken Sie sich die Termine vor. Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen erhalten Sie rechtzeitig von uns.

*Mach Dich schlau