Pädagogisches Institut

Coaching / Supervision

medienfortbildung im pi-zkb, foto: bernhard lang

Coaching

Was ist Coaching?

Coaching richtet sich im Unterschied zur Supervision an Führungskräfte (einzelne, Teams).
Coaching ermöglicht die Bearbeitung eingebrachter Themen aus der Führungsperspektive.
Es geht um die Ausgestaltung der Führungsrolle und die Entwicklung einer Leitungsidentität.

Wozu ist Coaching hilfreich?

Coaching schafft die Möglichkeit den Blick auf die Gestaltung der eigenen Führungstätigkeit, das Leiten des Kollegiums und der Schule zu richten. Dabei können konkrete Anliegen aus dem Führungsalltag bearbeitet werden, z.B. mit der Zielsetzung

  • die Identitätsentwicklung in Bezug auf die eigenen Führungstätigkeit zu fördern, insbesondere bei der Übernahme neuer Aufgaben
  • mit Rollenerwartungen und Rollenanforderungen umzugehen
  • Lösungen für besondere Herausforderungen im Führungsalltag zu finden
  • Veränderungsprozesse zu gestalten
  • berufliche Selbstgestaltungspotenziale zu fördern
  • konstruktiv mit Konflikten umzugehen
  • eine effiziente und ressourcenschonende Zielerreichung zu ermöglichen

Wer leistet Coaching?

Die Fachkräfte für Coaching verfügen über langjährige Berufserfahrung im Kontext Führung und eine zertifizierte Zusatzqualifikation, z. B. Anerkennung durch die Deutsche Gesellschaft für Supervision (DGSv),  den Bund Deutscher Psychologen (BDP), die Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) oder Systemische Gesellschaft (SG).

Bei wem kann Coaching beantragt werden?

Für die Konzeption von Coachingmaßnahmen können Sie sich an folgende Bereiche wenden:  

weibliche hand mit skizzenblock - bildungshaus achatswies, foto: bernhard lang

Supervision

Was ist Supervision?
Supervision ist eine Form berufsbezogener Beratung, bei der Gruppen von Lehrkräften gleicher oder verschiedener Schularten oder Teams  ihr berufliches Handeln reflektieren. Ausgehend von konkreten Situationen aus dem beruflichen Alltag werden die Themen von denen bestimmt, die Supervision in Anspruch nehmen, und neue Möglichkeiten im Umgang mit beruflichen Herausforderungen entwickelt.

Wozu ist Supervision hilfreich?
Supervision unterstützt die Teilnehmenden darin, im Schulalltag professionell zu handeln und gesundheitlichen Belastungen präventiv zu begegnen. Der konstruktive Austausch in der Gruppe aktiviert Ressourcen, kann Handlungsmöglichkeiten erweitern,  bei Entscheidungsfindungen helfen und in Stresssituationen entlasten. Sichtweisen über eigene Einstellungen, Werthaltungen oder Motive sowie über die Wirkung des eigenen Verhaltens, über eigene Möglichkeiten und Grenzen können erweitert werden.  Berufliche Beziehungen können reflektiert werden, so dass eine konstruktive Arbeitsatmosphäre gefördert wird.  
Supervision beleuchtet dabei das Zusammenspiel aus Organisation, Personen (Kolleginnen und Kollegen, Vorgesetzten, Schülerinnen und Schülern, Eltern), beruflicher Rolle und persönlicher Identität im Kontext von institutionellen Rahmenbedingungen.

Wer leitet eine Supervision?
Die Fachkräfte für Supervision verfügen über eine zertifizierte Zusatzqualifikation, z.B. Anerkennung durch die Deutsche Gesellschaft für Supervision (DGSv),  den Bund Deutscher Psychologen (BDP), die Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) oder die Systemische Gesellschaft (SG).

Wer kann Supervision in Anspruch nehmen?
Das Angebot richtet sich an Lehrkräfte und ist für diese kostenfrei.

Welche Supervisionsangebote gibt es?
Supervisionsangebote des PI-ZKB siehe Bildungsprogramm unter Supervision & Coaching

Darüber hinaus können weitere Supervisionsmaßnahmen für Gruppen oder Teams konzipiert und durchgeführt werden (z. B. Jahrgangsstufenteams, Projektgruppen, Fachschaften, Fachbetreuungen, Lernhausteams,  Beratungsteams). Diese können bei folgenden Bereichen beantragt werden.

Für Allgemeinbildende Schulen

Für Berufliche Schulen