Pädagogisches Institut

Kategorie Coaching / Supervision

Coaching

Was ist Coaching?
  • Coaching richtet sich im Unterschied zur Supervision an Personen (Einzelne, Gruppen, Teams) mit Steuerungsfunktionen auf allen hierarchischen Ebenen.
  • Coaching ermöglicht die Bearbeitung eingebrachter Themen aus der Führungsperspektive.
Wozu ist Coaching hilfreich?
  • Ermöglichung einer effizienten und ressourcenschonenden Zielerreichung
  • Förderung beruflicher Selbstgestaltungspotenziale
  • Prävention (z. B. hinsichtlich der Folgen anstehender Veränderungen in der Organisation)
  • Unterstützung bei der individuellen und kollektiven Krisenbewältigung (z. B. Stress, Mobbing, Konflikte)
Wer leistet Coaching? Beratungsfachkräfte mit entsprechend zertifizierter Zusatzqualifikation Coachingangebote:
  • Coaching für Führungskräfte im Rahmen des Programms unter TB0
  • Darüber hinaus Konzipierung von Coachingmaßnahmen nach Rücksprache mit dem zuständigen Fachbereich am Pädagogischen Institut:
Allgemeinbildende Schulen: Peter Schricker, Tel. 233-28539, E-Mail: peter.schricker[at]muenchen.de Berufliche Schulen: Yvette Riedl-Steiner, Tel. 233-26487, E-Mail: yvette.riedlsteiner[at]muenchen.de
Medienfortbildung im PI-ZKB

Supervision

Was ist Supervision? Supervision ist eine Form berufsbezogener Beratung, bei der Einzelne, Gruppen oder Teams ihr berufliches Handeln reflektieren. Die Teilnahme an Supervision erfolgt freiwillig. Die Themen werden von denen bestimmt, die Supervision in Anspruch nehmen. Wozu ist Supervision hilfreich? Die Hauptaufgabe der gemeinsamen Arbeit besteht darin, die Handlungskompetenz des Supervisanden/der Supervisandin in seinem/ihrem Berufsfeld zu erweitern, z. B. hinsichtlich anstehender Entscheidungen, neu zu entwickelnder Perspektiven, bestehender Konflikte, möglicher Entlastungen. Dazu kann – je nach Themenstellung – die Auseinandersetzung mit folgenden Inhalten beitragen:
  • eigene Werte, Motive, Ziele
  • Wirkungen der eigenen Person (Selbst- und Fremdbild)
  • Beziehungen zu anderen (Kolleginnen, Kollegen, Vorgesetzte etc.)
  • Kontextfaktoren (Organisationsstruktur, Vorgaben, Informationsfluss etc.)
Wer leitet eine Supervision? Die Fachkräfte für Supervision verfügen über eine zertifizierte Zusatzqualifikation, z. B. Anerkennung durch die Deutsche Gesellschaft für Supervision (DGSv) oder den Bund Deutscher Psychologen (BDP). Supervisionsangebote im PI-Programm:
  • Supervision für Lehrkräfte im Rahmen des Programms siehe Veranstaltungen LE1
  • Supervision für Lehrkräfte in den ersten Berufsjahren siehe Veranstaltungen LE1
  • Supervision für Schulpsychologinnen und -psychologen siehe Veranstaltungen unter QA
Darüber hinaus können weitere Supervisionsmaßnahmen für Gruppen konzipiert und durchgeführt werden (z. B. Jahrgangsstufenteams, Projektgruppen, Fachschaften, Koordinator(inn)en, Fachbetreuungen). Dabei sind sechs Supervisionssettings kostenfrei. Ab dem siebten Setting fallen Kosten (im Allgemeinen von 10 € pro Person pro Setting) an. Nähere Hinweise erhalten Sie bei Ihrer Ansprechpartnerin bzw. Ihrem Ansprechpartner: Kindertageseinrichtungen: Stadtquartiers- oder Bereichsleitung bzw. Klaus Weingärtner, Tel. 233-84360, E-Mail: klaus.weingaertner[at]muenchen.de Allgemeinbildende Schulen: Peter Schricker, Tel. 233-28539, E-Mail: peter.schricker[at]muenchen.de Berufliche Schulen: Yvette Riedl-Steiner, Tel. 233-26487, E-Mail: yvette.riedlsteiner[at]muenchen.de