Pädagogisches Institut

Medieneinsatz für Unterricht zu Hause

In Zeiten der Coronakrise werden wir auf die Probe gestellt, ob und wie Unterricht zu Hause möglich ist. Viele Firmen schicken nun Angebote an Schulen und Lehrkräfte und locken mit zunächst kostenlosen Angeboten. In den Zeiten nach Corona werden diese Angebote aber kostenpflichtig.
Ein zentraler Grund warum es den Medienservice gibt ist die Kostenreduktion in diesem Bereich. Schulen sollen also nicht ihre eigenen Medien kaufen, sondern der Medienservice kauft Volumenlizenzen, die für alle Bildungseinrichtungen der Landeshauptstadt München nutzbar sind. So werden Kosten gebündelt und somit sehr viel Geld gespart.

Wie können Sie und Ihre Schülerinnen und Schüler aber auf den Medienpool von mehr als 2400 Medien mit Übungsmaterial nach Lehrplan zugreifen?

Direkten Link in Email oder Arbeitsblatt

Jede Münchner Bildungseinrichtung hat einen Zugang zu muc.medienzentrumonline.eu. Dieser Zugang ist jedoch nur für Lehrkäfte und Erziher*innen gedacht. Jedoch können Sie einfach einen Link zum jewiligen Medium an Ihre Schüler*innen zu hause weitergeben. (PDF-Anleitung)

  1. Melden Sie sich bei muc.medienzentrumonline.eu an (Zugangsdaten können Sie gerne telefonisch unter 089 233 85040 erfragen)
  2. Wählen Sie in der Suche "Onlinemedium" aus und geben Sie einen Suchbegriff ein.
  3. Öffnen Sie das Onlinemedium durch anklicken des Filmprojektor-Symbols.
  4. Wenn das Menü des Mediums zu sehen ist (neuer Tab im Browser), könnnen Sie einfach die URL in der Adresszeile des Browsers kopieren und über beliebige Wege an Ihre Schüler*Innen weitergeben. Die Links funktionieren 5 Tage lang.

 

Die Lernplattform mebis

Unter mebis.bayern.de erreichen Sie die Lernplattform des Freistaats. Jede Schule kann sich hier Zugänge über die Mebis Beauftragten der jeweiligen Schule freischalten lassen (Alle aktuellen Infos zu mebis im aktuellen Beitrag auf medienbildung-muenchen.de). In mebis gibt es eine Mediathek, die aus zwei zentralen Teilen besteht. Zum einen Medien aus öffentlichen Quellen. Diese Medien sind einfach Beiträge aus Fernsehbeiträgen die jedoch zu Lernzwecken nur bedingt geeignet sind. Gerade die Besprechung im Anschluss mit den Lehrkräften fällt zur Zeit weg. Der andere wichtigere Teil der Mediathek stellen die Medien des Medienservice dar. Diese Medien wurden nach Lehrplan speziell produziert und sind mit Arbeitsblättern, Übungen, Animationen und interaktiven Aufgaben angereichert. Somit können Schülerinnen und Schüler viel tiefer in den Lernstoff eintauchen und bleiben dabei nahe am Lehrplan.

Klicken Sie einfach nach der Sucheingabe auf den Menüreiter "MZ-Medien" (siehe Bild). Schon werden Ihnen die hochwertigen Medien aus unserem Portfolio angezeigt. Bei Fragen können Sie sich gerne unter der Telefonnummer 089 233 85040 beraten lassen.

Bitte kommunizieren Sie diese Möglichkeit an alle Schülerinnen und Schüler. Geben Sie gezielt Aufgaben mit unseren Medien (Flipped Classroom). Sie können auch Medien in Ihre Arbeitsblätter auf Mebis einbinden oder Medienlisten für Ihre Schüler zusammenstellen.

 

Spezielles Angebot für Grund-, Mittel- und Förderschulen, die mebis nicht nutzen können

um auch Schülerinnen und Schülern Medien zu Hause zu Verfügung stellen zu können, gibt es eine spezielle Möglichkeit über unsere Verleihplattform muc.medienzentrumonline.eu.

Lesen Sie dazu bitte folgende PDF-Anleitung und schicken Sie diese gerne an Kolleginnen und Kollegen weiter.

 

Gerne können Sie uns unter 089 233 85040 erreichen. Wir helfen Ihnen gerne.

 

Achten Sie also bitte auf Folgendes:

  • Schließen Sie für Ihre Schule keine eigenen Verträge zu Mediatheken ab
  • Kaufen Sie keine DVD's für Ihre Schule sondern verweisen Sie auf den Medienservice
  • Melden Sie uns Angebote die an Sie gerichtet werden. Wir nehmen dann gerne Kontakt zu den Medienanbietern auf
  • Sollte ein wichtiges Thema fehlen? Geben Sie uns Bescheid - Wir kümmern uns um die Beschaffung

 

Jetzt neu: Interaktive Übungen in Mebis – Perfekt für die Schule zu Hause

Seit heute haben alle Schüler*Innen die Möglichkeit über mebis die interaktiven Arbeitshefte der Firma medien LB zu nutzen.

Hierzu muss einfach der Suchbegriff "Arbeitshefte" in die Mediathekensuche eingegeben werden. Jedes Arbeitsheft umfasst 50 Aufgaben zum gewählten Themenfeld.

Auch diese interaktiven Medien können Sie direkt per Email, Chat oder Arbeitsblatt Ihren Schüler*Innen zur Verfügung stellen. Die Medien stehen dann 5 Tage zum Bearbeiten zur Verfügung.

Wie das funktioniert erfahren Sie in folgendem Beitrag.

Gerne helfen wir Ihnen persönlich weiter. Sie erreichen uns unter den Telefonnummern 089 233 85030 und 089 233 85040.

 

 

Neue Prüfungstermine in Bayern

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus hat folgende Änderungen / Verschiebungen bekannt gegeben:

 

I. Mittelschule

Mittlerer Schulabschluss
Die Prüfungen beginnen statt am 16. Juni am 30. Juni 2020. Lediglich im Fach Muttersprache bleibt es beim 17. Juni als Prüfungstermin.

Qualifizierender Abschluss der Mittelschule
Die Prüfungen beginnen statt am 22. Juni am 6. Juli 2020. Lediglich im Fach Muttersprache bleibt es beim 18. Juni als Prüfungstermin.


II. Realschule

Die schriftlichen Prüfungen beginnen statt am 16. Juni am 30. Juni 2020. Die zentralen mündlichen Prüfungen in den Fremdsprachen werden ebenso nach hinten verschoben.


III. Wirtschaftsschule

Die Prüfungen beginnen statt am 27. April am 11. Mai 2020.


IV. Gymnasium: Abitur

Schriftliche Prüfungen
20. Mai: Deutsch
26. Mai: Mathematik
29. Mai: 3. Abiturprüfungsfach (mit Französisch)

Mündliche Prüfungen (Kolloquien)
15. Juni bis 26. Juni 2020
Die mündlichen Zusatzprüfungen werden am 3. Juli 2020 abgeschlossen.


V. FOS/BOS: Fachabitur, Abitur

Schriftliche Prüfungen
18. Juni 2020: Deutsch
19. Juni 2020: Englisch
22. Juni 2020: Mathematik
23. Juni 2020: Profilfach

Ergänzungsprüfung zweite Fremdsprache: 24. Juni 2020
Gruppenprüfung Englisch: vom 18. Mai bis 29. Mai 2020.
Das Zeugnisdatum wird auf den 29. Juli 2020 verschoben.

Die Nachholtermine für die schriftlichen Fachabitur- bzw. Abiturprüfungen werden wie üblich in der ersten Schulwoche nach den Sommerferien durchgeführt.


VI. Grundschule: Übertritt

Die Einschreibung an den weiterführenden Schulen: vom 18. bis 22. Mai 2020. 

Der Probeunterricht: vom 26. bis 28. Mai 2020.

Die Ausgabe der Übertrittszeugnisse wird vom 4. Mai auf den 11. Mai 2020 verlegt.

Die Übertrittszeugnisse werden verschlankt. Es werden lediglich die Noten der drei Fächer Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachunterricht ausgewiesen, die Durchschnittsnote einschließlich der Übertrittsempfehlung sowie eine kurze Bemerkung über Lern-, Arbeits- und Sozialverhalten des Kindes.

Grundlage für das Übertrittszeugnis:  die bis zum 13. März 2020 erzielten Noten. 

Verpflichtende Proben werden bis zum Übertrittszeugnis nicht mehr gefordert. 

Wenn die Schulen am 20. April 2020 wieder öffnen, können die Schülerinnen und Schüler an weiteren drei freiwilligen Proben teilnehmen. Die Eltern können entscheiden, ob die Ergebnisse der drei freiwilligen Proben in Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachunterricht in die Durchschnittsnote einfließen. In der ersten Woche nach den Osterferien sollen noch keine Proben stattfinden.


Weitere Informationen entnehmen Sie bitte auf: https://www.km.bayern.de/

Bild_Aktuelles_Mrz20

Aktuelle mehrsprachige Informationen zum Coronavirus

Aus aktuellem Anlass möchten wir Sie auf das mehrsprachige Informationsangebot der Bundesregierung zu Regelungen und Verhaltensweisen im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 hinweisen. Wir bitten Sie, diese insbesondere an die Ihnen bekannten Netzwerke, Communities sowie Multiplikatoren z. B. über Ihre Social Media-Kanäle weiterzuleiten.

Webseite
Auf der Website der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration finden Sie gesammelte Hinweise aus der Bundesregierung in verschiedenen Sprachen. Hier finden Sie – sobald sie online sind – auch Übersetzungen der für gestern Abend angekündigten Fernsehansprache der Bundeskanzlerin. Wir aktualisieren und ergänzen die Informationen fortlaufend auch über Gesundheitsfragen hinausgehend. Aktuell werden mehrsprachige Informationen zu arbeitsrechtlichen Auswirkungen und wirtschaftlichen Sofortmaßnahmen vorbereitet.
Zur Website http://www.integrationsbeauftragte.de/corona-virus.

Social Media
Twitter: https://twitter.com/IntegrationBund/status/1239595687907594249
Instagram: https://www.instagram.com/p/B9zdqEcKUvW/

Umgang mit Fake News / Meldung weiteren Informationsbedarfs
Leider kommt es in diesen Tagen vermehrt auch zu Fake News im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Bitte weisen Sie auf solche falschen Quellen hin und unterstützen Sie durch die Weiterleitung der geprüften und offiziellen Informationen dabei, der Ausbreitung des Coronavirus bestmöglich entgegenzuwirken. Hinweise zu falschen Quellen sowie weitere Informationsbedarfe bitte an folgende Email-Adresse: integrationsbeauftragte@bk.bund.de


Weitere Informationsangebote zu COVID-19 in unterschiedlichen Sprachen:

Frau mit Fragezeichen

NEUE Informationen zum Anmeldeverfahren für Berufsintegrationsklassen und schulanaloge Projekte

Aufgrund der aktuellen Situation können die Münchner Testtage zur Anmeldung für die Berufsintegrationsklassen und schulanalogen Projekte für das Schuljahr 2020/2021 leider nicht wie gewohnt stattfinden.

Die beiden Termine Dienstag, 26. Mai 2020 und Mittwoch, 01. Juli 2020 finden nicht statt.

Anmeldungen sind aber weiterhin möglich!

Getestet wird in Kleingruppen an vielen verschiedenen Terminen.

Jede*r Interessent*in erhält von der jeweiligen Schule bzw. dem Schulträger

eine Einladung zu einem individuellen Testtermin.*

NEUES Anmeldeverfahren:
Die Voranmeldung zum Test erfolgt direkt bei der Schule bzw. beim Schulträger oder über das IBZ Sprache und Beruf.
Bitte nur bei einer Schule anmelden, damit Doppelanmeldungen vermieden werden.
Die Voranmeldung zum Test bedeutet keine Garantie auf einen Platz beim gewünschten Träger!

Die Bewerber*innen erhalten vom jeweiligen Schulträger eine Einladung für die Testung mit dem konkreten Termin.

• Eine Rückmeldung über das Ergebnis des Auswahlverfahrens erhalten die Interessent*innen ca. 2 Wochen nach dem Test. Bitte fragen Sie bei der Schule nach, wenn Sie keine Rückmeldung erhalten haben.

• Interessent*innen, die an einer beruflichen Schule oder bei einem Träger keinen Platz finden, werden an das Amt für Wohnen und Migration, IBZ Sprache und Beruf zurückgeleitet. Sie können auf die Warteliste für Nachrücker*innen gesetzt oder nach Möglichkeit mit anderen Angeboten (Deutschsprachkursen, Brückenangeboten) versorgt werden.

 

*Folgende Dinge sind dabei dringend zu beachten:

• Interessent*innen, die aufgrund von Vorerkrankungen einem höheren Risiko für einen schweren COVID-19 Krankheitsverlauf ausgesetzt sind, sollen vor dem Testtermin unbedingt die Schule / den Schulträger kontaktieren.

• Schwangere Interessentinnen können leider nicht persönlich zum Testtermin kommen. Bitte kontaktieren Sie die Schule, um eine individuelle Lösung zu besprechen.

•  Interessent*innen, die Symptome wie Fieber, Husten, Schnupfen, Muskelschmerzen oder Atemnot haben (unabhängig davon, ob sie Kontakt zu einem bestätigten an COVID-19 Erkrankten hatten) kommen bitte nicht zum Test. Bitte kontaktieren Sie die Schulen / den Schulträger und Sie bekommen einen neuen Termin.

•  Interessent*innen, die keine der oben genannten Symptome zeigen, aber Kontakt zu einem bestätigten an COVID-19 Erkrankten hatten, kommen bitte ebenfalls nicht zum Test. Bitte kontaktieren Sie die Schulen / den Schulträger und Sie bekommen einen neuen Termin.

 
Bei folgenden Schulen und Einrichtungen finden Testungen statt:
• Städtische Berufsschule zur Berufsintegration
Balanstraße 208, 81549 München
Kontakt über das Sekretariat, Tel.: 089 233-47070 oder 089 233-47071,
Fax: 089 233-47006, E-Mail: bs-berufsintegration@muenchen.de
Erforderliche Vorkenntnisse: Möglichst alphabetisiert in einem Schriftsystem
Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie unter: https://berufsintegration.musin.de

• Euro-Trainings-Centre
Sonnenstraße 12a, 80331 München
Berufsintegrationsjahr (einjährige Maßnahme)
Kontakt: Herr Maximilian Rumpel, Tel.: 0152 02003237, E-Mail: m.rumpel@etcev.de
Erforderliche Vorkenntnisse: Gute Vorkenntnisse in Deutsch und Mathematik
Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie unter:
https://www.etcev.de/projekte/berufsorientierung/23-projekte/berufsorientierung-aktuell/56-berufsvorbereitungsjahr-kooperativ-bvjk.html

• Münchner Volkshochschule, Projekt FlüB&S – Flüchtlinge in Beruf und Schule
Orleansstraße 34, 81667 München
Kontakt:
Leitung: Frau Fuß, Tel.: 089 48006-6511; E-Mail: hedwig.fuss@mvhs.de
Koordination: Frau Diermann, Tel.: 089 48006-6575; E-Mail: brigitte.diermann@mvhs.de
Fax: 089 48006-6615
Erforderliche Vorkenntnisse: Basisdeutschkenntnisse
Herkunftsstaaten und Aufenthaltsstatus: Alle Herkunftsländer unabhängig vom Aufenthaltsstatus
bis 25 Jahre
Weitere Informationen und Anmeldeformular unter:
https://www.mvhs.de/programm/projekt-fluebsfluechtlinge-in-beruf-und-schule

• SchlaU
Schertlinstraße 4, 81376 München
Kontakt über das Sekretariat (1. OG), Tel.: 089 4111931-10, E-Mail: sekretariat@schlau-schule.de
Anmeldung: https://www.schlau-schule.de/lehrkonzept/anmeldung.html
Erforderliche Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse erforderlich
Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie unter: www.schlau-schule.de



Im Idealfall sollten alle Interessent*innen für die Berufsintegrationsklassen und schulanalogen Projekte vor der Anmeldung zum Test einen Beratungstermin zum Bildungsclearing beim IBZ Sprache und Beruf wahrnehmen.

Beratungstermine:
IBZ Sprache und Beruf
Franziskanerstraße 8, 81669 München

Bitte Termin vereinbaren!
Telefonisch unter 089 233-40622 oder per E-Mail an ibz-sprache.soz@muenchen.de

Telefonische Sprechzeiten:
Montag, Mittwoch und Donnerstag: 10.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 - 15.00 Uhr

Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise unter www.muenchen.de/ibz.



Weitere Informationen zum Anmeldeverfahren erhalten Sie direkt auf den Webseiten der jeweiligen Schulen und schulanalogen Projekte oder bei

• Sozialreferat, Amt für Wohnen und Migration, S-III-MI/BBI
Kommunale Koordinierung Bildung und Beschäftigung für Geflüchtete U25
Frau Maria Prem, Tel.: 089 233-40884, E-Mail: maria.prem@muenchen.de

• Referat für Bildung und Sport, Geschäftsbereich Berufliche Schulen, RBS-B
Frau Nadine Liebl, Tel.: 089 233-83774 oder 089 233-40086,
E-Mail: nadine.liebl@muenchen.de

Aktuelle Hilfsangebote bei häuslicher Gewalt / sexueller Gewalt

„Kinder müssen wissen: Sie sind jetzt nicht alleine!“

(Pressemitteilung: Unabhängiger Beauftragter für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs)

 

Auf der Website www.kein-kind-alleine-lassen.de finden Kinder und Jugendliche Soforthilfe in Zeiten von Corona. Neben dem Kontakt zu Beratungsstellen und bekommen auch Eltern und Erwachsene Informationen, was sie bei sexueller und anderer familiärer Gewalt auch in der aktuellen Situation tun können.

Die Aktion „Kein Kind alleine lassen“ ist eine Reaktion auf Sorgen über eine Zunahme von Gewalt gegen Kindern, Jugendlichen und Frauen in der aktuellen Krise.

Sie können den Hilfeflyer, einen Aushang für Erwachsene und einen Aushang für Kinder laden, ausdrucken, aushängen oder weitergeben. Gemeinsam gegen Missbrauch.

Weitere links:

Das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales hat die Seite www.bayern-gegen-gewalt.de gegründet. Dort finden Sie ebenso Hilfsangebote und FAQ's zu Corona und Gewalt.

Ein umfangreiche Informationsseite für Schulen und deren Lehrkräfte zum Thema "Prävention und Intervention von sexueller Gewalt an Schulen" finden Sie bei der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung in Dillingen.

Weitere aktuelle Informationen zu telefonischer und Online-Beratung finden Sie auch in unserem Beitrag „Unerwartet schulfrei“. Bei Anliegen zu (schul)psychologischer Beratung für Schüler*innen, Eltern und Lehrkräfte an städtischen Münchner Schulen können Sie gerne den Zentralen Schulpsychologischen Dienst kontaktieren.

Bild Important

Aktuelles: Bildungsberatung und Corona-Virus

Wir sind für Sie da!

Neben der telefonischen Beratung und der Beratung per E-Mail bieten wir Ihnen ab dem 15. Juni in Einzelfällen auch wieder persönliche Beratung an. Die persönliche Beratung findet unter Wahrung der Hygienevorschriften statt und muss im Vorfeld in jedem Fall telefonisch vereinbart werden.

Bitte lesen Sie sich vor der persönlichen Beratung unbedingt unsere Hygienevorschriften durch.

Darüber hinaus besteht nach Absprache auch die Möglichkeit einer Video-Beratung mit dem Programm Cisco-Webex.

Beratung Schule, Beruf, Weiterbildung:

Mo-Do 9-12 Uhr und 13-16 Uhr, Fr 9-12 Uhr unter 089 233-83300

E-Mail:bildungsberatung@muenchen.de

Bildungsberatung International:

Mo-Fr 9-12 Uhr und 13-16 Uhr unter 089 233-26875

E-Mail:schulberatung-international@muenchen.de

Berufswegplanungsstelle b-wege:

Mo-Do: 9-17 Uhr, Fr: 9-12 Uhr unter 089 5454 1779 20

E-Mail:b-wege.rbs@muenchen.de 

 Bitte beachten Sie:

Die Bildungsprämie kann digital ausgestellt werden.
Das JiBB ist bis auf Weiteres geschlossen, aber alle Berater*innen sind telefonisch unter 089 5454 1779 42 erreichbar. Meldet Euch mit allen Fragen rund um Eure persönliche oder berufliche Zukunft! 
 

 

 

 

Leere Ränge: aktuell keine Fort- und Weiterbildungen im PI – ZKB | Foto: stock.adobe.com, luckybusiness

Corona-Virus: Wichtiger Hinweis
zum Fort- und Weiter­bildungs­programm

Das Pädagogische Institut – Zentrum für Kommunales Bildungsmanagement führt voraussichtlich bis Sonntag, 14. Juni 2020 keine Fort- und Weiterbildungen durch.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und bemühen uns, für ausgefallene Veranstaltungen neue Termine zu finden. Auf unserer Website können Sie erfahren, wann die Fort- und Weiterbildung wieder aufgenommen wird.

Hier finden Sie Hilfen, Ihren Schulunterricht möglichst schnell auf e-Learning umzustellen.

Hier finden Sie Anregungen für Schüler*innen und ihre Eltern

Hier können Sie unsere Bildungsberater*innen erreichen.

Schule geschlossen? Hier finden Sie Überlebenstipps für den Fernunterricht.

Liebe Lehrkräfte, 
aufgrund der aktuellen Entwicklungen im COVID-19-Prozess stehen wir vor der Herausforderung, Schulunterricht möglichst schnell auf e-Learning umzustellen. 
Damit Sie den Sprung in die Online-Lehre besser meistern können, haben wir für Sie unterstützendes Material zusammengestellt.
 
 
Der Beitrag wird kontinuierlich erweitert.
 
Vermissen Sie etwas? Haben Sie eine Frage? Bitte schreiben Sie an mpe-team@musin.de. Wir sind auch im Home-Office für Sie da.