24neg_bildung_sport

Fifty-Fifty-Aktiv

Das Ressourcensparprogramm für Münchner Schulen und Kitas

Das Fifty-Fifty-Aktiv Ressourcensparprogramm sensibilisiert und motiviert die Kita- und Schulgemeinschaft, durch ein bewusstes, umweltfreundliches Verhalten möglichst viel Strom, Heizenergie, Wasser und Müll einzusparen, verantwortungsvoll mit den natürlichen Ressourcen umzugehen und so zum Klimaschutz beizutragen.


Fifty-Fifty-Aktiv Schritt für Schritt

Warum das Ganze? - Klimaschutz in München

München strebt an, bis zum Jahr 2035 klimaneutral zu sein. Das bedeutet, dass bis 2035 nur noch geringfügig Treibhausgase ausgestoßen werden sollen (0,3 t pro Kopf im Jahr). Die Stadtverwaltung soll dies bereits bis 2030 schaffen. Dabei kommt Schulen und Kitas eine besondere Bedeutung zu.

Zum einen zählen gerade Schulgebäude und Kindertageseinrichtungen zu den größten Energieverbrauchern der öffentlichen Hand. Der Ausstoß von Treibhausgasen kann dort reduziert werden, wenn alle Beteiligten Strom, Heizenergie und Wasser einsparen sowie Müll vermeiden. Zum anderen bieten Schulen und Kitas als Orte des Lernens einen guten Raum, um Kinder und Jugendliche schon früh für den Klimaschutz zu begeistern und sensibilisieren.

Daneben tragen die Kinder und Jugendlichen den Klimaschutzgedanken auch als Multiplikator*innen in ihre Familien hinein und sind Entscheidungsträger*innen der Zukunft. Umweltbildungsarbeit und die Motivation der Kita- bzw. Schulgemeinschaft stellen eine wichtige Basis dar. Gemeinsam und mit Spaß können Ideen und Erfahrungen im Umgang mit Energie und Wasser gesammelt und ein Beitrag zum Klima- und Umweltschutz geleistet werden.

Weitere Informationen:

Ziele von Fifty-Fifty-Aktiv

Fifty-Fifty-Aktiv zielt darauf ab, die Teilnehmenden zu sensibilisieren, bewusst und sparsam mit Ressourcen umzugehen. Jede*r (egal ob Kita-Kinder, Schüler*innen, Lehrkräfte, Erzieher*innen oder die technische Hausverwaltung) kann hierbei einen Beitrag leisten: im eigenen Gebäude rechtzeitig das Licht ausschalten, wenn es nicht gebraucht wird; die Raumtemperaturen anpassen; den Wasserhahn zudrehen; die Dauerlüftung mit gekippten Fenstern beenden oder in der Schulverpflegung auf Einwegartikel verzichten.

Mit dem Fifty-Fifty-Aktiv Programm wird es für Schulen und Kitas ganz einfach, sich mit allen Beteiligten aktiv für den Klimaschutz einzusetzen.

Fifty-Fifty-Aktiv verfolgt im Wesentlichen drei Ziele:

  • Das ökologische Ziel: Schulen und Kitas leisten einen Beitrag zum Klimaschutz, indem alle Beteiligten durch ein umweltbewusstes Verhalten die Energie und Wasser sparen sowie Ressourcen schonen und so den CO2-Ausstoß verringern.
  • Das pädagogische Ziel: Ein sparsamer Umgang mit Ressourcen wird in der Schule bzw. Kita von allen Beteiligten durch aktives Handeln verankert und umgesetzt. Kinder und Jugendliche lernen schon früh einen verantwortungsbewussten Umgang mit Energie, Wasser und Müll und übertragen das Gelernte auch in ihren Alltag zu Hause.
  • Das ökonomische Ziel: Energie- und Wasserkosten werden reduziert. Müll wird richtig getrennt und nach Möglichkeit vermieden.
Mitmachen – So einfach geht’s!

Sie sind eine städtische Kita oder eine öffentliche Schule in München und möchten aktiv zum Klimaschutz beitragen? – Dann melden Sie sich an!

1. Schreiben Sie uns
Senden Sie eine formlose E-Mail an fifty-fifty-aktiv@muenchen.de. Wir melden uns bei Ihnen und senden Ihnen die notwendigen Unterlagen zu.

2. Vorbereitung
Wir berechnen für Ihre Einrichtung einen Referenzwert aus dem durchschnittlichen Verbrauch der letzten drei Jahre, anhand dessen die Einsparungen ermittelt werden können.

3. Ressourcen einsparen und Müll richtig trennen
Nun heißt es aufmerksam sein, Ressourcenfresser finden und, wenn möglich, beseitigen. Beziehen Sie die ganze Kita- und Schulgemeinschaft mit ein.

4. Aktionen starten
Werden Sie aktiv und führen Sie pädagogische Projekte durch, um Ressourcen zu sparen oder anderweitig zum Klima- und Umweltschutz beizutragen.

5. Prämie erhalten
Nach einem Jahr wird abgerechnet und Ihre Einrichtung bekommt eine Prämie ausbezahlt. Diese setzt sich aus einer Ressourceneinsparprämie und einer Aktivitätenprämie zusammen.

6. Prämie nutzen
Entscheiden Sie gemeinsam mit allen Beteiligten, wie Sie die Prämie nutzen möchten, z.B. für die Finanzierung von Ausflügen, Festen und Projekttagen, für die Belohnung der Klimaschutzbotschafter*innen in den Klassen, für pädagogische Materialien oder weitere Klimaschutzaktivitäten.

Es lohnt sich! Was bringt Fifty-Fifty-Aktiv den Schulen und Kitas?

Die Prämie setzt sich aus zwei Bestandteilen – einer Ressourceneinsparprämie und einer Aktivitätenprämie – zusammen. Die jeweiligen Prämien werden über einen gemeinsamen Prämientopf an die Einrichtungen (einer Art) ausbezahlt. Das Volumen des Prämientopfes beträgt gemäß des Programmnamens jedes Jahr 50% der stadtweit eingesparten Energiekosten einer Einrichtungsart (z.B. Kita).

Ressourceneinsparprämie
Die Ressourceneinsparprämie einer Einrichtung bemisst sich an der individuellen Einsparung einer Einrichtung. Jede Einrichtung bekommt direkt 25% ihrer Einsparungen als Prämie ausbezahlt.

Aktivitätenprämie
Die Höhe Aktivitätenprämie wird mittels eines Punktesystems ermittelt. Hierbei können Einrichtungen mit Aktionen und pädagogischen Projekten zum Umwelt- und Klimaschutz Prämienpunkte sammeln. Die erreichten Punkte werden anschließend ins Verhältnis mit der erreichten Gesamtpunktzahl aller Einrichtungen einer Art gesetzt. Anhand dieses prozentualen Anteils wird der restliche Prämientopf an die Einrichtungen ausgezahlt.

Hilfen zur Umsetzung in Ihrer Einrichtung

Begleitet und unterstützt werden die Einrichtungen durch das Fifty-Fifty-Aktiv Team, das sich aus Mitarbeiter*innen des Referats für Bildung und Sport, des Baureferats und des Referats für Klima- und Umweltschutz der Stadt München zusammensetzt.

Das Fifty-Fifty-Aktiv Team informiert und unterstützt Sie bei Fragen rund um die Themen Klimaschutz, Abfall, Energie- und Wasserverbrauch und informiert über die Ziele, Inhalte und Möglichkeiten des Programms. Das Team:

  • organisiert zusammen mit Ihnen und der technischen Hausverwaltung soweit möglich einen Energierundgang in Ihrer Einrichtung, begutachtet das Gebäude und die Anlagen und gibt Tipps zu einfach umzusetzenden Energie- und Wassersparmaßnahmen.
  • organisiert und koordiniert Informations- und Vernetzungstreffen, bei denen Sie sich auch mit Kolleg*innen austauschen können.
  • informiert Sie außerdem über aktuelle Themen, Aktionen und Wettbewerbe rund um die Themen Klimaschutz, Abfall, Energie- und Wasserverbrauch und bietet Ihnen nach Möglichkeit dazu passende Aktionsprogramme an.
  • stellt unterstützendes Material wie z.B. Thermometer oder andere Messgeräte zur Verfügung (Bestellformular s. Downloads für teilnehmende Einrichtungen).

Sie haben Fragen oder benötigen Unterstützung?
Schreiben Sie uns eine E-Mail an fifty-fiftyaktiv@muenchen.de.

Downloads und Informationen für Eltern

Klimaschutz hört an der Schul- bzw. Kitatüre nicht auf. Deswegen möchten wir auch Sie – die Eltern – mit folgenden Links unterstützen und anregen auch daheim verantwortungsbewusst mit Ressourcen umzugehen.

Klimaschutz im Alltag:

https://www.klimawandel-meistern.bayern.de/jedermann.html 

https://www.umweltbundesamt.de/umwelttipps-fuer-den-alltag

Energiesparen leicht gemacht:

https://coolcity.de/energiesparen-zuhause

https://www.swm.de/magazin/ratgeber/energiewende-tipps

https://www.swm.de/magazin/ratgeber/energiesparend-heizen

Wassersparen leicht gemacht:

https://www.swm.de/magazin/ratgeber/trinkwasser-schuetzen

Umwelttipps für Kinder:

https://www.zdf.de/kinder/logo/umwelttipps-so-schont-ihr-die-umwelt-100.html

https://www.bmu-kids.de/

Tipps zur Abfallvermeidung:

https://www.awm-muenchen.de/vermeiden/tipps/

Ressourcensparen so geht’s:

https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/ressourcenschonung/


Kontakt

E-Mail: fifty-fifty-aktiv@muenchen.de